Dementia Care Mapping - Basic User

Wohlbefinden von Menschen mit Demenz strukturiert einschätzen, interpretieren und fördern

Das DCM-Verfahren ermöglicht, die Beziehungsqualität im Pflege- und Betreuungsprozess zu bewerten. Anhand verdichteter Prozessbeschreibungen kann gezielt der Arbeitsablauf, der Umgangsstil, das Beschäftigungs- und Betreuungsangebot verändert und individuell angepasst werden. Menschen mit Demenz können sich häufig nicht ausdrücken und das DCM-Verfahren gibt ihnen über strukturierte Beobachtungen eine Stimme. Anhand von DCM wird eine Fremdbeurteilung der Leistungserbringung erzielt und damit die Eigen-/Selbstsicht des Pflegeteams durch Einbezug mehrerer Sichtweisen erweitert.

Handlungskompetenzen

  • ­Die Teilnehmenden können die Grundprinzipien des personenzentrierten Ansatzes erklären, die der DCM-Methode zugrunde liegen.
  • ­Sie können das Kodieren von Verhaltenskategorien, das Kodieren personaler Detraktionen (Entmächtigungen) und das Kodieren positiver Ereignisse durchführen.
  • ­Sie können alle Operationsregeln in der Aufzeichnung von DCM-Daten anwenden.
  • ­Sie können auf der Basis dieser Daten Rückmeldungen an das Team geben.

Inhalt

  • ­Sozialpsychologie der Demenz
  • ­Personzentrierte Pflege
  • ­Datensammlung und Datenbearbeitung
  • ­Vorbereitung und Rückmeldung an das Pflegeteam

Aufnahmebedingungen

  • ­Dipl. Pflegefachpersonen, Fachpersonen Gesundheit, Fachpersonen Betreuung
  • ­Mindestens 1 Jahr Erfahrung in der Pflege und Betreuung von gerontopsychiatrisch veränderten Menschen
  • ­IT-Kompetenzen: Grundlagen Microsoft-Programme, Internet- und Mailprogramme, Zugang zu Computer mit Internetanschluss
  • ­Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" (auf Antrag) möglich

Lehrbeauftragte

Irene Leu
Ort/ZeitCareum Weiterbildung, Aarau / 8.30-16.30 Uhr (8 Lektionen)
Umfang90 Lernstunden
KostenCHF 1'800.-
AbschlussModulbestätigung (Gültigkeit: 5 Jahre)
Anmeldeschluss6 Wochen vor Beginn des Modulszu "Dementia Care Mapping"
HinweisDieses Modul ist Teil der Weiterbildungen "Dementia Care Mapping" und "Gerontopsychiatrie"/"Gerontopsychiatrie mit Schwerpunkt Demenz". Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.zu "Gerontopsychiatrie mit Schwerpunkt Demenz"
 Daten- und Preisanpassungen vorbehalten.zur Weiterbildung "Gerontopsychiatrie"

Hinweis

Das Modul "Dementia Care Mapping" ist ein Wahlmodul im Studiengang MAS FH Geriatric Care und im CAS FH Demenz an der Kalaidos Fachhochschule Gesundheit.Für die Anerkennung als Wahlmodul gelten die Promotionsbestimmungen der Fachhochschule.

Durchführungsdaten

Das Modul wird an folgenden Daten durchgeführt:
Nr.DatenPlätzeBuchen
DCM_010_17030721./22.03.17 + 19./20.04.17frei